Kooperationen

KulturTafel BambergLogo Kulturtafel Bamberg

Die Kulturtafel Bamberg ist ein Kooperationsprojekt des Diakonischen Werkes Bamberg- Forchheim und des Evang.- Luth. Dekanats Bamberg. Ziel ist des, Menschen mit geringem Einkommen die Teilhabe an Kultur zu ermöglichen. Nähere Informationen unter: www.info@kulturtafel-bamberg.de

 


 

Förderverein Zelt der Religionen e. V.

Nach Beendigung der Landesgartenschau 2012 in Bamberg, hat sich ein Verein gegründet, der sich um den Verbleib und den Erhalt des Zeltes der Religionen in Bamberg kümmert. Damit soll in Bamberg ein Ort für den interreligiöseLogo Förderverein Zelt der Relgionenn und interkulturellen Dialog geschaffen werden. Nähere Informationen unter: www.zelt-der-religionen.de oder www.facebook.com/zelt.der.religionen

Zelt der Religionen

 

 

 

 

 


 Bündnis gegen RechstextremismusLogo Bamberg bleibt bunt

Das Evangelische Dekanat Bamberg setzt sich zusammen mit vielen anderen Verbänden und Gruppierungen dafür ein , dass Bamberg bunt bleibt. Sie haben sich in einem Bündnis gegen Rechstextremismus zusammengeschlossen. Nähere Informationen finden Sie unter: www.bamberg-gegen-rechtsextremismus.de


Logo Menschen im Gespräch

Menschen im Gespräch                               
Aufgrund des Umbaues in St. Martin findet ein neues ökumenischen Gesprächsangebot statt:

Die Kirchenbank an der Schillerwiese  

Ort: Hainpark in Bamberg

Gott ist nicht nur in der Kirche- Gott ist überall zu finden- auch im Hain?
Die Kirchenbank lädt ein, sich zu setzen und über das Leben, über die Welt, über den Glauben und die Zweifel zu sprechen. Ein Gespräch auf Augenhöhe.

Von Montag bis Freitag jeweils von 16 bis 17 Uhr stehen die erfahrenen Gesprächspartner/innen den Suchenden und Fragenden vom 1. Mai bis zum 31. Oktober zur Seite. Trägerin der offenen Gesprächseelsorge ist die evangelische und katholische Kirche.

 Kirchenbank steht im Hainpark

 

 

 


 

Schwesterherz

Schwesterherzen werden – den Glauben miteinander neu entdecken
Über was spricht man mit der besten Freundin? Da fällt jeder Frau was ein – doch: auch über den Glauben? Vielleicht, doch... wie geht das eigentlich?
Die ökumenische Initiative „Schwesterherzen“ ist ein  Angebot für Frauen, die über ihren Glauben gern mal reden würden, aber nicht öffentlich, sondern selbstbestimmt. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit einer Freundin, oder auch alleine, sich auf den Weg des Glaubens zu machen. Als „Schwesterherzen“ treffen Sie sich einmal im Monat zu einem Austausch, der immer wieder durch „Hand-aufs-Herz“-Briefe von unserer Seite aus unterstützt wird. Darin finden Sie Lebensfragen, die vielleicht auch Glaubensfragen sind. Zu 3 Treffen während des Jahres laden wir Sie ein: gemeinsam Essen, sich austauschen und Gottesdienst feiern, das soll unsere Gemeinschaft abrunden.
Wir, das sind Pfrin. Kerstin Kowalski von der Auferstehungskirche in Bamberg, Anne-Kathrin Eisenbarth und Susanne Grimmer, Referentinnen für Frauenseelsorge des Erzbistums Bamberg.