Synode mit Bericht

Mitte März war es wieder soweit: Unsere Dekananatssynodalen trafen sich zur Frühjahrssynode - diesmal in Lonnerstadt. Auf der Tagesordnung stand neben der Vorstellung des Bamberger Familientreffs Löwenzahn wie immer auch der Bericht des Dekans, der hier nachzulesen ist.

 

Foto: Die evangelische Kirche in Lonnerstadt.

 

Visitation bei der Evangelischen Jugend

Ein Visitationsteam des Dekanatsausschusses besuchte die Evangelische Jugend Bamberg im Rahmen ihres Dekanatsjugendkonvents. Unter dem Motto: I Bims Kirche, beschäftigten sich die Jugendvertreter der Kirchengemeinden im Dekanatsbezirk Bamberg mit der Fragestellung: Die Welt im Wandel, was heißt das für mich?!

 

Die "Neuen" in St. Matthäus

Senioren des Pfarrkapitels Pfarrerin Susanne Wittmann-Schlechtweg hieß das neue Pfarrersehepaar herzlich Willkommen.

Am 11. März führte Dekan Hans-Martin Lechner das Pfarrersehepaar Jutta Müller-Schnurr und Martin Schnurr in ihren Dienst ein. Die beiden sind im Dekanatsbezirk Bamberg keine Unbekannten, sie waren bereits als Studierendenseelsorger in Bamberg tätig. Im Einführungsgottesdienst und dem anschließende Empfang wurde die vielfache Freude deutlich: Freude auf die "Neuen" , aber auch Freude auf die "Altbekannten", Freude auf den Aufbruch und Freude auf das Gemeinsame was vor einem liegt.

Dankeabend

Dank an die Steuerungsgruppe
Nanatheater, Arnd Rühlmann und Rolf Böhm
Dekan Lechner bedankt sich bei den Mitarbeitern im Reformationsjubliäumsjahr

Im Reformationsjubiläumsjahr 2017 haben sich viele Haupt- und Ehrenamtliche im Dekanatsbezirk Bamberg stark engagiert. Nur so konnte ein so vielseitiges und buntes Netzwerkprogramm entstehen. Nun hat sich das Dekanat Bamberg bei allen bedankt für ihren Einsatz. Mit einem Dankeabend bei dem es nichts zu helfen gab, sondern alle nur kommen und genießen durften. Ein Auftritt des Nanatheaters mit Arnd Rühlmann und Rolf Böhm und ihrem Programm: Der Gast das penetrante Wesen, begeisterte die Zuhörer. Im Anschluss gab es ein wunderbares italienisches Buffet.

Opernball spendet 3000 Euro an KulturTafel

"Mit dem neuen Opernball in Nürnberg kehrte der Walzer im September 2017 nach zweijähriger Pause zurück ins Nürnberger Opernhaus", so der Wortlaut aus der Pressemeldung der Opernball in Nürnberg GmbH vom 22. Februar 2018. Weiter heißt es: "Die neue Ausrichtung der Veranstaltung versprach bereits im Vorfeld eine berauschende Ballnacht mit Sinn für die Region – denn ein Teil der Einnahmen sowie der gesamte Erlös der Wohltätigkeitstombola, insgesamt 30.000 Euro, wurden an zehn gute Zwecke aus der Metropolregion gespendet."

Seiten

Subscribe to Dekanat Bamberg RSS