KulturTafel Bamberg startet wieder durch: Rekordspende von rund 700 Karten

Ein Konzertbesucher formt mit seinen Händen ein Herz.
Bildrechte: unsplash.com

Es war einer der kartenreichsten Monate, den das Team der KulturTafel Bamberg seit Start des Projektes erleben durfte: „Wir bekamen im September rund 700 Karten gespendet für die unterschiedlichsten Veranstaltungen“, freut sich Theresa Banzhaf, die für die Diakonie Bamberg-Forchheim und das Evang.-Luth. Dekanat Bamberg das Projekt leitet. „Unsere Ehrenamtlichen haben ihr Bestes gegeben, um diese tollen Kartenspenden an unsere Gäste zu vermitteln. Wir sind sehr dankbar, dass wir nach der kulturellen Pause, die uns Corona aufgezwungen hat, wieder von so vielen Veranstaltern und Künstlern unterstützt werden und auch die ersten Privatspender uns wieder mit Tickets beschenken.“

Seit Kurzem ist die KulturTafel Bamberg auch Teil der SozCard der Stadt Bamberg. „Damit wird es für Menschen noch einfacher, Gast der KulturTafel zu werden“, erklärt Theresa Banzhaf. Wer das Projekt mit einer Kartenspende unterstützen, sich ehrenamtlich bei der KulturTafel mit einbringen oder wer Gast der KulturTafel werden möchte, weil der eigene Geldbeutel zu klein für kulturelle bzw. gesellschaftliche Veranstaltungen ist, findet alle wichtigen Informationen im Internet unter www.kulturtafel-bamberg.de