Ein herzliches "Grüß Gott" im Dekanat Bamberg

Liebe Leserinnen und Leser,

für all´ die Tage des Jahres 2022 wünsche ich Ihnen viele gute Erfahrungen des Vertrauens, der Liebe und der Zuversicht im Segen Gottes bei hoffentlich gesundheitlichem Wohlergehen. Darin viele offene Türen neuer Gedanken, Perspektiven und Begegnungen im Geist und in der Haltung Jesu, der in der Losung für das laufende Jahr sagt: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ (Johannes 6,37)

Sonnenuntergang im Winter
Bildrechte: Bilddatenbank Fundus

Immer noch lastet in bedrückender Weise die Coronapandemie auf unseren Gedanken und Herzen, auf Kirche und Gesellschaft. Auch da gilt es – wie immer im Leben –, kurz-, mittel- und langfristig zu denken, zu sorgen und zu planen. Genauso aber ist es hilfreich und befreiend, in besonders schwerer Zeit das andere Wort Jesus aus seiner Bergpredigt zu beherzigen: „Sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.“ (Matthäus 6,34)

Ganz auf dieser Spur verstehe ich auch das Wort von Dietrich Bonhoeffer, das mir kürzlich wieder im Losungsbüchlein begegnet ist:

„Der Tag ist die Grenze unseres Sorgens und Mühens. Er ist lang genug, um Gott zu finden oder zu verlieren, um Glauben zu halten oder in Sünde und Schande zu fallen. Darum schuf Gott Tag und Nacht, damit wir nicht im Grenzenlosen wanderten, sondern am Morgen schon das Ziel des Abends vor uns sähen.“

Ich wünsche Ihnen von der Gegenwart Gottes erfüllte Tage und ruhige, erholsame Nächte.

Mit herzlichen Grüßen

Hans-Martin Lechner
Dekan

_________________________________________________________________________________________________

Sie suchen eine bestimmte Kirchengemeinde im Dekanat oder möchten mehr über die Arbeit und Angebote unserer Dienste und Werke erfahren? Auf unseren Seiten finden Sie Informationen und – was uns noch viel wichtiger ist – Ansprechpartner für alle Bereiche, in denen sich Menschen aus der evangelischen Kirche engagieren. Denn wir möchten für Sie nicht nur über das World Wide Web, sondern ganz konkret und persönlich erreichbar sein.

Adventskalender eeb
Bildrechte: autor

der Evangelischen Erwachsenenbildung Bamberg

Mit dem digitalen Adventskalender der Evangelischen Erwachsenenbildung „Schau her“ öffnen ab dem 1. Dezember Türen den Blick auf das, was uns beschäftigt. Yannick Finzel, Lena Reitinger und Mirjam Elsel haben mit vielen Menschen, mit denen wir in der Evangelischen Erwachsenenbildung zusammenarbeiten, für jeden Tag ein kleines Video gedreht. Da ließt der Schauspieler Martin Neubauer Gedichte und mehr, es geht um Klimagerechtigkeit, Interreligiöse Begegnung, Flucht, Polarisierung in der Gesellschaft, besondere Geschenke, Adventsrezepte mit Geschichte, besondere Literaturempfehlungen, kleine geistliche Übungen und gute Nachrichten in und um Bamberg und es gibt ein paar Veranstaltungstips.
Die Türchen können Sie vom 1. Dezember bis zum 1. Januar hier (Link zu http://advent.eeb-bamberg.de) öffnen. Oder Sie besungen unserer Facebookseite www.fb.com/eebbamberg oder ganz neu unseren Instagramkanal unter #eebbamberg.

 

KulturTafel Bamberg_Kartenvermittlung
Bildrechte: Diakonie Bamberg-Forchheim
„Wetten, dass Eure Organisation es nicht schafft, innerhalb von fünf Wochen mindestens 300 Euro Spendengelder zu sammeln?!“ – Mit dieser Wettansage fordert die Adalbert-Raps-Stiftung gemeinnützige Organisationen in Oberfranken im Wettzeitraum vom 08. November bis zum 10. Dezember 2021 nun bereits zum zweiten Mal dazu heraus, das Ehrenamt aktiv zu fördern. Die Idee dahinter: Soziale Projekte, die nach wie vor mit den Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen haben, auf unkomplizierte Art zu unterstützen und diese Angebote durch Spenden sicher zu stellen. Und die KulturTafel Bamberg hat die Herausforderung angenommen!
Computer daheim
Bildrechte: Zakaria Zayane_unsplash.com

Auch in diesem Jahr konnte unsere Dekanatssynode am 13. November 2021 nur digital stattfinden. Dennoch war sie wieder die Plattform für einen wichtigen Austausch miteinander. Das Thema lautete „Regionales Arbeiten“. In den letzten Monaten hatten wir festgestellt, dass zu diesem Thema sehr unterschiedliche Bilder regionalen Arbeitens unter uns vorhanden sind. So haben wir als Referenten Pfarrer Michael Maier, Studienleiter der Gemeindeakademie in Rummelsberg eingeladen. Er führte in das Thema ein und schuf eine gute Grundlage für den gemeinsamen Austausch.

Orgel und Bläser "Brasserie"
Bildrechte: Autor

ABGESAGT

Freitag, 26.11.2021 um 19 Uhr Christuskirche Höchstadt - www.hoechstadt-evangelisch.de
Samstag 27.11. 2021 um 18 Uhr Erlöserkirche Bamberg - www.erloeserkirche-bamberg.de

Die herrliche Verbindung der Blechblasinstrumente mit der Orgel kommt in den Konzerten am 1. Adventswochenende voll zur Geltung. Das Bläserensemble des Dekanats Bamberg „La Brasserie“ musiziert solistisch oder zusammen mit der Dekanatskantorin Markéta Schley Reindlová an der Orgel.
Es kommen adventliche Werke zu Gehör, u.a. von Michael Praetorius, Giovanni Gabrieli, Richard Roblee, Christian Sprenger und Denis Bédard.
Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Aktuelle Informationen zum Einlass entnehmen Sie bitte der Homepage der jeweiligen Gemeinden.

Es gilt die 2 G - Regelung

 

Ein Konzertbesucher formt mit seinen Händen ein Herz.
Bildrechte: unsplash.com

Es war einer der kartenreichsten Monate, den das Team der KulturTafel Bamberg seit Start des Projektes erleben durfte: „Wir bekamen im September rund 700 Karten gespendet für die unterschiedlichsten Veranstaltungen“, freut sich Theresa Banzhaf, die für die Diakonie Bamberg-Forchheim und das Evang.-Luth. Dekanat Bamberg das Projekt leitet. „Unsere Ehrenamtlichen haben ihr Bestes gegeben, um diese tollen Kartenspenden an unsere Gäste zu vermitteln.

Evangelische-Termine Slider-Teaser