Ein herzliches "Grüß Gott" im Dekanat Bamberg

Namen im Himmel
Bildrechte: J.Hofmann

Liebe Leserinnen und Leser,

von Herzen grüße ich Sie mit dem Spruch für den Monat Februar aus dem Lukasevangelium 10,20 „Freut euch darüber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind!“ – Dabei denke ich an den Eintrag ins Buch des Lebens, von dem in der Offenbarung des Johannes die Rede ist. Es ist wie der Vermerk in einer großen Urkunde des Himmels.

Auch über die Taufe bekommen wir eine Urkunde ausgestellt und unsere Namen werden in die oft Jahrhunderte überdauernden Kirchenbücher eingetragen. Für manche vielleicht befremdlich und doch ist es der Hinweis darauf, dass hier etwas für alle Zeit und Ewigkeit festgeschrieben ist.

Ich habe die tiefe Überzeugung: So wahr Gott an Weihnachten in dem kleinen Jesuskind Mensch geworden ist, ist jeder Mensch auf dieser weiten Welt eine von Gott über alles geliebte Persönlichkeit – sein Kind. Aber die Taufe will uns dieser Liebe sichtbar und im Wasser spürbar vergewissern, dass wir tatsächlich in diesen großen, alle Zeiten überdauernden Lebenszusammenhang eingebunden sind. Und dafür bekommen wir Brief, Urkunde und Siegel.

Für mich ist dieser Horizont der Liebe und des Lebens täglich neu ein Grund zu echter und tiefer Freude, für Hoffnung und Zuversicht auch in schwerer Zeit – gerade jetzt! So singen wir in unserer christlichen Tradition in vielen ganz unterschiedlichen Liedern von der „Freude in allem Leide“.

Ein Gebet von Helmut Gollwitzer ist Ausdruck dieser Hoffnung. Es spricht mich in diesen von der Corona-Pandemie geprägten Tagen besonders an: „Wenn die Vergangenheit wie eine Last auf uns liegt, wenn die Gegenwart uns bedrängt, wenn die Zukunft uns Angst macht, dann heben wir unsere Augen auf zu dir. Gib uns, Herr, Zeichen deiner Gegenwart mitten in der Verwirrung der Welt und unseres Lebens. Wir bitten, dass du deine Verheißungen uns in unser Herz drückst zur Stärkung und Weisung jeden Tag.“

Ich wünsche Ihnen, dass Sie an jedem Tag auf vielerlei Weise Zeichen der Nähe und Liebe Gottes erleben, die Sie fröhlich und zuversichtlich sein lassen.

Mit herzlichen Grüßen
Hans-Martin Lechner
Dekan

 

 

_____________________________________________________________________________________________________

Sie suchen eine bestimmte Kirchengemeinde im Dekanat oder möchten mehr über die Arbeit und Angebote unserer Dienste und Werke erfahren? Auf unseren Seiten finden Sie Informationen und – was uns noch viel wichtiger ist – Ansprechpartner für alle Bereiche, in denen sich Menschen aus der evangelischen Kirche engagieren. Denn wir möchten für Sie nicht nur über das World Wide Web, sondern ganz konkret und persönlich erreichbar sein.

Geschenkbaumaktion esg Bamberg
Bildrechte: Autor

Geschenkideen für Menschen, die wirklich etwas brauchen
Auch 2020 führen esg und khg eine Geschenkebaum-Aktion durch, die bedürftigen Menschen hier in Bamberg und in einem internationalen Projekt zugute kommt. Vor esg, khg und Erlöserkirche, im Rektoratsgebäude, in der Feki, an der Erba und im cœ hängen an den Bäumen kleine Kärtchen mit Geschenkideen für Menschen, denen ihr bereits z.B. mit warmen Socken, einem Kinderbuch oder einer Zahnbürste eine große Freude machen könnt.

Kurzfilm
Bildrechte: Autor

Die Welt braucht mehr Kurzfilme! Und die Welt braucht mehr Liebe.
Deswegen haben wir von der evangelischen Studierendengemeinde uns gedacht, dass wir da doch einen Kurzfilmwettbewerb zu dem Thema machen könnten. Vom 1. Dezember 2020 bis zum 17. Januar 2021 habt ihr die Chance eure Filme zu drehen. Am 26. Januar rollen wir dann den roten Teppich aus, stellen die Kurzfilme vor und die Jury verkündet die Gewinner*innen.

Ein Lied für Meru
Bildrechte: Autor

Verschicken Sie auch gerne Advents- und Weihnachtsgrüße? Dann beteiligen Sie sich doch auch an unserer Adventsaktion "Ein Lied für Meru"!
Dabei möchten wir musikalische Adventsbotschaften an Menschen in unserer Partnerdiözese Meru in Tansania schicken. Als ein Zeichen an unsere Brüder und Schwestern dort, dass wir an sie denken und uns ihnen verbunden fühlen - eine kleine, weltumspannende Adventsgemeinschaft. Schließlich lebt unsere Partnerschaft von den persönlichen Kontakten. Und viele Menschen in Tansania lieben deutsche Weihnachtsmusik!

Dekanatssynode digital 2020
Bildrechte: Zakaria Zayane
„Wenn wir gemeinsam auf die zurückliegenden Monate der Coronakrise blicken, dann wurde darin – und wird es auch aktuell – tatsächlich viel abgesagt. Aber Wesentliches ist eben nicht abgesagt – Glaube, Hoffnung und Liebe, das Gebet.“ Mit diesen Worten schloss Dekan Hans-Martin Lechner seinen Bericht auf der Herbstsynode des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Bamberg – die eben auch nicht abgesagt wurde, sondern im November 2020 in digitaler Form stattfand. Erstmalig trafen sich die 65 Synodalen nicht analog. Trotzdem konnten alle festgesetzten Tagesordnungspunkte und Abstimmungen durchgeführt werden.