Ein herzliches "Grüß Gott" im Dekanat Bamberg

Tu deinen Mund auf
Bildrechte: karin_jung_pixelio.de

Liebe Leserinnen und Leser,

der biblische Spruch für den Mai passt vielleicht beim ersten Hören gar nicht so sehr in diesen wunderbaren Frühlingsmonat voller Vogelgezwitscher und aufblühender Natur. Oder doch?  - „Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen!“ heißt es da in den weisheitlichen Sprüchen des Königs Salomo.

Es ist das Wort einer Mutter an ihr Kind. Sie weiß, ihr Kind wird einst König werden und das Land regieren. Es ist ihre Erziehungsmaxime. Das soll sein Leitspruch als König sein, den Mund zu öffnen für den Stummen und für das Recht aller Schwachen.

Die gebildete Frau kennt wahrscheinlich die gesellschaftliche Einsicht, dass eine Kette immer nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied und dass es deshalb politisch klug ist, den Schwachen im Lande ihr Recht zu verschaffen. Vielleicht war die Mutter aber auch einfach eine gläubige Frau, die die Forderungen Gottes und seiner Propheten im Blick hatte und an ihren Sohn weitergeben wollte. Die Mahnung zum gerechten Regieren gehört im ersten Testament zum Standartprogramm der Prophetenworte an Könige und Fürsten. Später hat dann Jesus von Nazareth genau diese Haltung eingenommen, sich für alle Menschen gleichermaßen eingesetzt und besonders diejenigen in die Gesellschaft hereingeholt, die an den Rand gedrängt und ausgeschlossen waren, stumm und schwach.

Wir leben heute, Gott sei Dank, in einer Demokratie, in der jede Bürgerin und jeder Bürger Verantwortung trägt für das Gemeinwohl. Und wir sind als lutherische Kirche geprägt vom Gedanken eines „Priestertums aller Glaubenden“. Darum ist das Wort der Mutter an den Königssohn um Christi Willen ein Wort an jeden Einzelnen unter uns je an ihrem oder an seinem Platz, Beruf und Ort. Es ist Ausdruck einer christlichen Haltung, die beseelt ist von der Ehrfurcht allem Leben gegenüber in der gesamten Schöpfung Gottes.

Diese Haltung ist in den aktuellen Tagen vieler zunehmender gesellschaftlicher Spaltungen, des immer weiteren Auseinanderdriftens von Reich und Arm, der immer größer werdenden existentiellen Not vieler Menschen von heilvoller Brisanz und Relevanz. Gott, der Vater allen Lebens, begegnet in Jesus Christus jeder und jedem Einzelnen unter uns voller Ehrfurcht und Liebe. Er ist der Motor und die Kraftquelle für die Ehrfrucht, in der wir einander begegnen und füreinander und besonders für die Stummen und Schwachen das Wort erheben. Es ist klug und weise. Zudem von der Liebe Gottes getragen.

Ich meine, das Wort passt gut in unsere Tage und auch in diesen herrlichen Monat Mai. Vielleicht leuchtet die neue Welt Gottes auf – in Wort und Tat.

Mit herzlichen Grüßen und guten Wünschen
Hans-Martin Lechner
Dekan

 

_________________________________________________________________________________________________

Sie suchen eine bestimmte Kirchengemeinde im Dekanat oder möchten mehr über die Arbeit und Angebote unserer Dienste und Werke erfahren? Auf unseren Seiten finden Sie Informationen und – was uns noch viel wichtiger ist – Ansprechpartner für alle Bereiche, in denen sich Menschen aus der evangelischen Kirche engagieren. Denn wir möchten für Sie nicht nur über das World Wide Web, sondern ganz konkret und persönlich erreichbar sein.

Pflaster
Bildrechte: Redation

Ein Angebot für die Sommerferien für alle Kids zwischen 9 und 13 Jahren!
Bist Du dabei bei einer interaktiven Schnitzeljagd rund um die Erlöserkirche?
Was brauchst du dazu?
-    Ein internetfähiges Mobilgerät mit Android oder iOS Betriebssystem
-    Die Actionbound App, die kostenlos heruntergeladen werden kann
-    Eine Tafelkreide oder Straßenmalkreide, einen Zettel und Stift, um bestimmte Aufgaben erfüllen zu können.


Wie kommst Du zum Bound?....

100 Impulse
Bildrechte: redaktion

Am Samstag gibt es auf der Webseite der Erlöserkirche den 100. Impuls. Seit Beginn der Coronakrise sendet das Team der Erlöserkirche täglich einen geistlichen Impuls ins Netz  Das Team trifft sich einmal die Woche in einer Videokonferenz und genau in dieser Form wird der 100. Impuls auch sein, als Videokonferenz. Mit Unterschiedlichstem zur Zahl 100 und auch dem Psalm 100. Viel Spaß dabei.

https://www.erloeserkirche-bamberg.de/

Viele Veranstaltungen im Jubiläumsjahr der Stephanskirche mussten leider abgesagt bzw. verschoben werden. Die Ausstellung der Künstlervereinigung Form und Farbe e.V. nicht. Das ist wunderbar. Vom
14.6.2020 -  24.7.2020 kann die Ausstellung während der Öffnugnszeiten der Kirche (9-17 Uhr) besucht werden.

Vorhersehung des Künstlers Klaus Biliczky, das sich unter anderem auf den Taufstein von St.

Die evangelische Studierendengemeinde (esg) Bamberg ist ein Ort der Begegnung und des Dialogs, ein Haus für Feste und zum Leute-Treffen, zum Kaffee trinken und beten. Ihr findet die esg im Karl-Steinbauer-Haus, Markusplatz 1, Bamberg. Zur Vorstellung haben wir extra für euch ein Video gemacht. Am 28.4. machen wir ab 19 Uhr einen Kennenlern-Zoom-Abend im gemütlichen Ambiente. Hier haben alte und neue Studierende die Möglichkeit einander kennen zu lernen und etwas über die esg zu erfahren. Die Zugangsdaten/Passwörter findet ihr auf der Homepage (s.u.). Weitere Infos zur esg gibt es übrigens unter: www.esg-bamberg.de https://www.facebook.com/esgbamberg https://www.instagram.com/esg_bamberg

An dieser Stelle finden Sie ein Video von www.youtube.com. Sie können es sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von www.youtube.com angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.