Ein herzliches "Grüß Gott" im Dekanat Bamberg

Liebe Leserinnen und Leser,

im 1. Buch der Chronik steht im 16. Kapitel das interessante Wort: „Jubeln sollen alle Bäume des Waldes vor dem Herrn, denn er kommt, um die Erde zu richten.“ – Jubelnde Bäume. Welch´ ein herrliches Bild? Bäume sind Lebewesen wie wir Menschen, sie können reden, sich freuen und jubeln – aber auch um Hilfe schreien. Letzteres höre und sehe ich in unseren Tagen häufiger. Bäume, die ganze Schöpfung, Tiere und Pflanzen und damit wir Menschen selbst sind schwer bedroht. Die Schöpfung Gottes lechzt nach Hilfe und hofft auf Erlösung.

Unser Vers stammt aus einem Danklied, das dem König David zugeschrieben wird.
Dort heißt es weiter:  „Es freue sich der Himmel und die Erde sei fröhlich, und man sage unter den Völkern, dass der Herr regiert! Das Meer brause und was darinnen ist, und das Feld sei fröhlich und alles, was darauf ist. Es sollen jubeln alle Bäume im Wald vor dem Herrn; denn er kommt, zu richten die Erde.“ –

Blick auf Wald von oben
Bildrechte unsplash.com

So wird beschrieben, wie es ist, wenn Himmel und Erde zusammenkommen und Gott am Werk ist. Frieden wird sein unter den Völkern, die Schöpfung freut sich und hat Zukunft; und in ihr kommen auch die Menschen zu ihrem Recht. So soll es sein, denn der Herr „kommt, zu richten die Erde.“

Damit wird es ernst, weil ausgetretene Pfade verlassen werden müssen, weil Menschen den von ihnen erschaffenen Kreis um sich selbst überspringen und erst Freude finden müssen an dem anderen, friedlichen, gerechten und nachhaltig relevanten Leben. Das ist bestimmt nicht einfach, aber wahrscheinlich werden wir sehen, wie gut das uns allen tut.

Der Gott, den uns Jesus von Nazareth verkündigt, ist kein Strafrichter, der uns niederdrückt. Er bringt vielmehr uns und die ganze Welt zurecht. Er führt uns in die Weite und begleitet uns dabei liebevoll. Thomas Laubach macht das sehr schön in seinem Lied von der Berührung zwischen Himmel und Erde deutlich:

„Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen und neu beginnen, ganz neu …
Wo Menschen sich verschenken, die Liebe bedenken und neu beginnen, ganz neu …
Wo Menschen sich verbünden, den Hass überwinden, und neu beginnen, ganz neu …
… da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns, da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.“

Es ist der Weg der Liebe Gottes zu seiner großartigen Schöpfung, auf dem auch die Bäume wieder jubeln und alle Felder fröhlich singen – und mit ihnen die ganze Welt. Friede wird wachsen und reifen – auch in unserer heute so bedrohten Welt. Das glaube ich. Darauf hoffe ich.

Ich wünsche Ihnen eine behütete und gesegnete Zeit.

Hans-Martin Lechner
Dekan

_________________________________________________________________________________

Sie suchen eine bestimmte Kirchengemeinde im Dekanat oder möchten mehr über die Arbeit und Angebote unserer Dienste und Werke erfahren? Auf unseren Seiten finden Sie Informationen und – was uns noch viel wichtiger ist – Ansprechpartner für alle Bereiche, in denen sich Menschen aus der evangelischen Kirche engagieren. Denn wir möchten für Sie nicht nur über das World Wide Web, sondern ganz konkret und persönlich erreichbar sein.

Der Förderverein Zelt der Religionen veranstaltet vom 11.01.23 bis 8.02.23 jeweils mittwochs um 18.30 Uhr eine digitale Gesprächsreihe. Tolle Referenten geben uns aus verschiedenen Perspektiven einen Zugang zum Thema Armut. Umrahmt werden die Abende mit Musik.

Über folgenden link können Sie an allen Abenden teilnehmen:

Hier der link:
Zoom-Meeting beitreten
https://eu01web.zoom.us/j/67091780482?pwd=ZG8zeTJJR01odHZhWkxaNkdldTB6Q…
Meeting-ID: 670 9178 0482
Kenncode: 910074

Termine im Januar
Bildrechte beim Autor
Termine im Februar
Bildrechte beim Autor

 

BIMBam APP
Bildrechte beim Autor

BimBAM! Evangelisch in Bamberg gibt’s jetzt auch als App.
Zum Beginn des neuen Kirchenjahres startet die BimBAM App, die evangelisches Leben im und ums Weltkulturerbe herum sichtbar machen und Teilhabe auch von zu Hause aus ermöglichen will.

BIMBam APP
Bildrechte beim Autor

Sieben Kirchengemeinden und weitere evangelische Institutionen sammeln sich hier unter dem Schlagwort „Evangelisch in Bamberg“. Über die BimBAM App können sich Interessierte ganz nach den je eigenen Bedürfnissen über evangelische Angebote vor Ort informieren, digital an kirchlichem Leben teilnehmen oder miteinander kommunizieren. Zum Auftakt wird die App zum kleinen Alltagsbegleiter im Advent. Als „Immerdabei-Adventskalender“ sendet sie nach Wunsch tägliche Videoimpulse des regionalen Evangelischen Bildungswerks. Die BimBAM-App ist ab sofort in den App- und PlayStores zum kostenlosen und werbefreien Download erhältlich.

 

Wenn es kalt wird, tut ein Teller Suppe gut.
Im Januar und Februar 2023 laden wir alle ein, die sich über einen Teller Suppe, Brot, Wärme, Getränke und Tischgemeinschaft freuen. Die Suppenkirche findet wechselnd in verschiedenen kirchlichen Räumen in Bamberg statt. In der Auferstehungskirche, St. Matthäus, der ev. Studierendengemeinde (ESG), St. Stephan und der Erlöserkirche.

Damit dies gelingt, braucht es noch Mitwirkende für verschiedene Bereiche: Öffentlichkeitsarbeit, Organisation, Suppe kochen, Vor- und Nachbereitung, Zeit nehmen für Tischgespräche und vieles mehr. Wenn Sie selbst dabei sein möchten, melden Sie sich gerne per E-Mail: mitmachen@suppenkirche.de

Sagen Sie's weiter und laden Sie gerne zur Suppenkirche ein. Möge es durch uns in den kommenden kalten Monaten viele Wärmeaugenblicke geben.

Suppenkirche
Bildrechte T. Braun
Elsel
Bildrechte beim Autor

Pfarrerin Mirjam Elsel ist in Bamberg keine Unbekannte: Sie hatte im Dekanatsbezirk Bamberg die Koordinierungsstelle für die Flüchtlingsbegleitung inne und war Leiterin am Bildungsstandort Bamberg der Evangelischen Erwachsenenbildung Oberfranken West e.V. Jetzt ist die Theologin mit einer neuen Aufgabe betreut worden und wechselt als Beauftragte für interreligiösen Dialog und Islamfragen zur Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern.

Am Sonntag, 20. November 2022, verabschieden wir uns von Pfarrerin Mirjam Elsel in einem Gottesdienst um 17 Uhr in der Bamberger Erlöserkirche, Kunigundendamm 15.

 

Evangelische-Termine Slider-Teaser