Ein herzliches "Grüß Gott" im Dekanat Bamberg

Komm Heiliger Geist
Bildrechte: M.E. / pixelio.de

Liebe Leserinnen und Leser,

damals beim ersten Pfingstfest waren Tausende von Menschen so erfüllt von der Freude aneinander und an der Gemeinschaft, die sie erlebten, dass die Kritiker sagten, die können ja nur besoffen sein „voll süßen Weins“. Ja, sie waren „voll“ aber „voll des Geistes“, durch und durch begeistert, von dem, was sie erlebten.

Menschen „aus allen Völkern unter dem Himmel“ waren versammelt und verstanden sich plötzlich über alle Sprach- und Nationsgrenzen hinweg. Es war der Geist Gottes, der jede und jeden Einzelnen in diesem Miteinander spüren ließ: Ich bin verstanden. Andere interessieren sich für mich und ich interessiere mich für sie. Es ist einfach wunderschön, in dieser Vielfalt und Buntheit zusammen zu sein, sich zu akzeptieren und die Freude wachsen zu sehen.

Diese große pfingstliche Vision des Miteinanders prägt den christlichen Glauben von Anfang an, auch wenn sie sich leider selbst innerhalb der Kirche nicht immer durchgesetzt hat. Umso hoffnungsfroher stimmt es mich, dass etwa das ökumenische Gespräch zwischen den Kirchen heute von dem Gedanken einer „versöhnten Verschiedenheit“ und von der Freude am gemeinsamen Reichtum in ganz unterschiedlichen Prägungen bestimmt ist. Uns alle verbindet die Liebe des menschenfreundlichen Gottes, die wir in einer grundlegenden Menschlichkeit leben ohne nach Glauben, Religion und Nation zu fragen.

Der pfingstliche Geist Gottes schafft Identität und Selbstbewusstsein nicht durch die Abgrenzung von anderen Kulturen und Religionen, sondern durch den liebevollen und wertschätzenden Blick auf die Weite der einen Welt Gottes. Und da ist jeder Mensch ohne Unterschied im Blick und die ganze Schöpfung als unser aller Lebensgrundlage.

Ich glaube, dass die große pfingstliche Vision des Miteinanders nicht nur für das ökumenische Gespräch zwischen den Kirchen entscheidend ist. Sie kann auch inspirierend wirken für das gesellschaftliche Miteinander in unseren herausfordernden Zeiten. Pfingsten
beginnt schon damit, wie wir uns auf der Straße oder im Park, bei der Arbeit oder in der Freizeit begegnen und einander in die Augen sehen voller Wertschätzung und Respekt! Und das funktioniert auch wunderbar unter Einhaltung der AHA-Regeln.

So möge die Bitte des Pfingstfestes jeden unserer Tage prägen: „Komm, Heiliger Geist, mit deiner Kraft, die uns verbindet und Leben schafft!“

Ich freue mich auf gelegentliche Begegnung mit Ihnen und wünsche Ihnen allen eine vom Geist der Liebe Gottes erfüllte pfingstliche Zeit.

Hans-Martin Lechner
Dekan

 

 

_________________________________________________________________________________________________

Sie suchen eine bestimmte Kirchengemeinde im Dekanat oder möchten mehr über die Arbeit und Angebote unserer Dienste und Werke erfahren? Auf unseren Seiten finden Sie Informationen und – was uns noch viel wichtiger ist – Ansprechpartner für alle Bereiche, in denen sich Menschen aus der evangelischen Kirche engagieren. Denn wir möchten für Sie nicht nur über das World Wide Web, sondern ganz konkret und persönlich erreichbar sein.

Benjamin Lulla am Computer_Schnipselgottesdienst
Bildrechte: Team Schnipselgottesdienst
Ein Jahr ist es her, dass sich Diakon Benjamin Lulla zum ersten Mal vor seinen Computer gesetzt und kleine Filmsequenzen zum ersten „Schnipselgottesdienst“ des Evang.-Luth. Dekanats Bamberg zusammengepuzzelt hat. Jetzt sitzt er wieder an seinem Schnittprogramm und fügt aus vielen kurzen Sequenzen den „Jubiläums“-Schnipselgottesdienst zusammen, der am 2. Mai, dem Sonntag „Kantate“, unter dem Titel „SING!“ online geht.
St. Stephan Bamberg
Bildrechte: Autor

Im letzten Jahr war anlässlich der 1000-jährigen Weihe von St. Stephan ein wunderbares Jubiläumsprogramm über das ganze Jahr verteilt geplant. Aufgrund der Coronapandemie mussten nahezu alle Veranstaltungen abgesagt bzw. auf 2021 verschoben werden. Leider ist auch in diesem Jahr ein großes Weihefest zum 1001. Jubiläum nicht möglich. Am 24. April 1020 wurde die Kirche geweiht. Heute wird Dekan Lechner im Gottesdienst an dieses Jubliläum erinnern und die Gemeinde freut sich anlässlich dieses Ereignisses über Vidoebotschaften von Landespräsidentin Ilse Aigner und Erzbischof Dr. Ludwig Schick.

Videobotschaft von Landtagspräsidentin Ilse Aigner

An dieser Stelle finden Sie ein Video von www.youtube.com. Sie können es sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von www.youtube.com angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten übermittelt werden.

Video

An dieser Stelle finden Sie ein Video von www.youtube.com. Sie können es sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von www.youtube.com angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten übermittelt werden.

Geburtstagskuchen
Bildrechte: Brett Garwood_unsplash

Am 19. März 2020 startete der YouTube-Kanal der Erlöserkirche Bamberg mit einem kurzen Abendsegen von Thomas Braun. Ein Jahr und 190 Videos später schaut das Team kurz zurück - erneut mit Luthers Abendsegen:

Luthers Abendsegen – 1 Jahr YouTube-Kanal der Erlöserkirche Bamberg
https://youtu.be/B7AS60RaAzE

Der Kanal der Erlöserkirche Bamberg ist hier zu finden:
https://www.youtube.com/channel/UCId3rUbRU0Cm0TekdQlTiIw

Der neueste Beitrag ist übrigens ein Online-Konzert anlässlich des Geburtstags von Johann Sebastian Bach vom 21. März 2021: https://youtu.be/N221hSzU4A8