Ein herzliches "Grüß Gott" im Dekanat Bamberg

Sie suchen eine bestimmte Kirchengemeinde im Dekanat oder möchten mehr über die Arbeit und Angebote unserer Dienste und Werke erfahren? Auf unseren Seiten finden Sie Informationen und – was uns noch viel wichtiger ist – Ansprechpartner für alle Bereiche, in denen sich Menschen aus der evangelischen Kirche engagieren. Denn wir möchten für Sie nicht nur über das World Wide Web, sondern ganz konkret und persönlich erreichbar sein.

 

Momentan überarbeiten wir diesen Internet-Auftritt. Falls Ihnen etwas auffällt, Informationen fehlen, Links nicht funktionieren o.ä., sind wir dankbar für Rückmeldungen, gerne via Mail an Ute Nickel (u.nickel(at)dwbf.de). Herzlichen Dank!

Bildrechte: beim Autor

„Together we can“ - „Nur gemeinsam schaffen wir es“, lautete die Botschaft des tansanischen Bischofs Elias Kitoi Nasari, der zusammen mit seiner Frau und Pastor Emmanuel Majola Pallangyo, dem Leiter des Ailanga Lutheran Junior Seminary, im Mai das Dekanat Bamberg besuchte.  „Together we can“ lädt ein darüber nachzudenken: Wie kann dieses „together - gemeinsam“ ganz konkret aussehen in den Gemeinden?

Bildrechte: beim Autor

Vergangenen Samstag trafen sich Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher aus allen Gemeinden unseres Dekanatsbezirks im Stephanshof zum 2. Kirchenvorsteher-Tag. PuK stand auf der Tagungsordnung - der Prozess "Profil und Konzentration", den die Landeskirche angestoßen hat. Wie kann Kirche den Lebensraum der Menschen erreichen? Wie kann sie heute in der Gesellschaft ihren Platz finden? Was macht Kirche eigentlich aus? In Workshops näherten sich die Teilnehmer diesen Fragen und machten sich auf den Weg, auch die Unterschiede in den Gemeinden in den Blick zu nehmen.

Bildrechte: beim Autor

Am 11. März führte Dekan Hans-Martin Lechner das Pfarrersehepaar Jutta Müller-Schnurr und Martin Schnurr in ihren Dienst ein. Die beiden sind im Dekanatsbezirk Bamberg keine Unbekannten, sie waren bereits als Studierendenseelsorger in Bamberg tätig. Im Einführungsgottesdienst und dem anschließende Empfang wurde die vielfache Freude deutlich: Freude auf die "Neuen" , aber auch Freude auf die "Altbekannten", Freude auf den Aufbruch und Freude auf das Gemeinsame was vor einem liegt.

Evangelische-Termine Slider-Teaser